Risiko Epub ↠ Hardcover


  • Hardcover
  • 732 pages
  • Risiko
  • Steffen Kopetzky
  • German
  • 10 March 2016
  • 9783608939910

10 thoughts on “Risiko

  1. Nathan "N.R." Gaddis Nathan "N.R." Gaddis says:

    TRANSLATE PLEASEFrom The Untranslated The broad canvas of the narrative does not only include loads of geographical historical and cultural data but also accommodates amusing anachronisms and postmodern games with the reader


  2. nettebuecherkiste nettebuecherkiste says:

    Sprecher Frank StöckleSpieldauer 9 h 23 minAlbanien kurz vor dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs Der Marinefunker Sebastian Stichnote gehört zu den Truppen die Wilhelm zu Wied den damaligen deutschen Fürsten von Albanien schützen sollen Stichnote verliebt sich in eine Einheimische muss jedoch nach einer Auseinandersetzung mit ihrer Familie das Land verlassen und wird zunächst nach Konstantinopel geschickt von wo aus er als Teil der Niedermayer Hentig Expedition nach Afghanistan aufbricht wo diese für ein Engagement des Landes im 1 Weltkrieg werben sollSteffen Kopetzkys Roman verbindet historische Ereignisse und Personen wie den Expeditionsleiter Oskar Niedermayer mit einer Abenteuergeschichte rund um den fiktiven Helden Sebastian Stichnote Die Geschichte setzt mit einem Vorausblick auf das Ende ein wobei der Ausgang aber unklar bleibt und springt dann zurück in die Zeit vor dem Ausbruch des 1 Weltkriegs Gewürzt ist der klassische Abenteuerroman mit einer Liebesgeschichte viel Lokalkolorit und Einblicken in die politische Situation auf dem Balkan und im Orient Außerdem sehr interessant Kopetzky lässt die Offiziere ein Kriegsbrettspiel spielen in dem sie die Situation und die Entwicklungen im 1 Weltkrieg regelrecht durchspielen Ein solches Spiel hat es wohl tatsächlich gegebenZu Beginn des Buches geht die Handlung recht langsam voran bei der Schilderung der nachfolgenden Expedition geht es dann etwas schneller Ich habe bei der Lektüre öfters an Karl May denken müssen da ich aber nie selbst Karl May gelesen habe weiß ich nicht ob die Assoziation gerechtfertigt istDas Buch haut einen nicht um aber es ist eine gute spannende Geschichte die mich auch sprachlich überzeugt hat Der Roman steht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis hat es aber leider nicht auf die Shortlist geschafft Als Siegertitel hätte ich ihn nicht gesehen aber er ist allemal lesenswert und interessantZum Hörbuch Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut für eine Hörversion geeignet man muss sich allerdings aufgrund der komplexen Sätze relativ stark konzentrieren Frank Stöckle hat mich als Sprecher voll überzeugt er lässt die verschiedenen Personen je nach Herkunft auch mit dem entsprechenden DialektAkzent sprechen


  3. Buchdoktor Buchdoktor says:

    Sebastian Stichnote waren der väterliche Gerberbetrieb in München und sein Heimatland zu eng geworden Ein Onkel der als Baumharzjäger nach Sansibar zieht und schließlich nach Kolumbien auswandert weckt Sebastians Abenteuerlust So treffen wir den lernbegierigen jungen Mann zu Beginn des Ersten Weltkriegs im Hafen von Durazzo DurresAlbanien als Marinefunker im Rang eines Obermaates an Bord der SMS Breslau In der Unterkunft von Karl Dönitz lernt Stichnote „Das Große Spiel“ kennen ein Strategiespiel aus Clausewitz Zeiten das zur Schulung des Offiziersnachwuchses diente Stichnote zeigt sich als überraschend eigenständig taktierender Spieler und wird Dönitz begehrter Spielpartner Aus dem Nachspielen von Gefechtssituationen entsteht während der Handlung in Durazzo das heutige Spiel „Risiko“ bei dem auf dem Weg zur Weltherrschaft vorgegebene Aufträge zu erfüllen sind Welche Verbindung zwischen Spiel und Wirklichkeit entstehen könnte wer dieses Spiel leitet und wer es gewinnen wird sind die spannenden Fragen die sich Leser oder Zuhörer von nun an stellenIm Tross des Berliner Oberleutnants Niedermayer wird Stichnote samt einer Funkanlage Made in Germany und vom Umfang eines Familienzirkus schließlich Teilnehmer einer geheimen osmanisch deutschen Expedition nach Afghanistan Es geht von Konstantinopel über Bagdad Teheran und Isfahan – Namen die bei Lesern von Abenteuerromanen für glänzende Augen sorgen Gereist wird mit der Bagdad Bahn mit Zuggespannen Laststieren und zu Pferd Stichnote kann während der Geheimunternehmung sogar seine ualifikation als Schlagmeister und Nachrichtenübermittler per Brieftaube zeigen Bis sich der Kreis wieder schließt und man erfährt wie der Marinefunker in die im Prolog geschilderte abenteuerliche Situation gelangt ist treten höchst interessante Figuren auf Der Orientalist Niedermayer vielsprachiges Multitalent das Persisch Türkisch und Arabisch spricht als Leiter der Operation der Schweizer Adolph Zickler wie ein Chamäleon zwischen Journalist Waffenhändler und Verschwörer changierend sowie ein britischer Agent der Niedermayer kaum mit seiner Rolle als indischer Prinz täuschen kann Anregung zu seinem opulenten Abenteuerroman und uellen für den historischen Kern der unerhörten Geschichte waren für Kopetzky Kopetzky Peter Hopkirks Buch „On Secret Service East of Constantinople The Plot to Bring Down the British Empire“ und John Buchans „Greenmantle“ 1917 ein Bericht über die Afghanistan Expedition der Kaiserzeit Kopetzky zeichnet seine Figuren und ihre Dialoge stets liebevoll und mit großartigem Humor Sebastian Stichnote allein dem dritten Sohn und Seemann ohne Schiff wäre ich schon begeistert durch jede Wüste und in entlegenste Winkel des Globus gefolgt Doch Kopetzkys farbenfrohes Personal aus historischen und fiktiven Figuren die Turbanträger Emire Haremsbesitzer und Verschwörer sorgten dafür dass ich seiner Geschichte atemlos bis zum letzten Track gelauscht habeAls Hörbuch ist die Geschichte ein besonderes Fest auch wenn man als Zuhörer leider mit der Kürzung des 700 Seiten Epos leben muss Frank Stöckle liest zügig dabei stets exakt als verschmitzter Sprecher der verschiedensten Dialekte gibt er einigen Figuren mit einem feinen Hauch ihres Heimatdialekts eine unverwechselbare Persönlichkeit


  4. BrokenTune BrokenTune says:

    45


  5. Niccy Niccy says:

    Super Einstieg für Kleinasienimpressionen Ganz toll recherchiert anspruchsvolle Sprache zumindest für mich da sich mein Wissen über See und Militär termini in Grenzen hält Den Schluss fand ich ein wenig enttäuschend wirkte auf mich als hätte es den Autor nicht mehr gefreut Für die die an Geschichte WWI interessiert sind ist es sicher spannend zu lesen


  6. Cindy Cindy says:

    Mir war das Buch an vielen Stellen viel zu langatmig Der eigentliche Geschichte rund um Stichnote habe ich aber gerne gelesen


  7. Markus Eggert Markus Eggert says:

    Bei dem Namen Risiko dachte ich zuerst an eines meiner liebsten Brettspiele und was soll ich sagen die blauen und roten Würfel aus meinem Risikospiel hatten auch dort eine mehr oder weniger völkerverbindende Wirkung denn beim zusammen spielen lernt man sich ja auch kennenAber das Buch erzählt von der Orientexpedition nach einer Idee von Freiherr Max von Oppenheim Man wandert mit dem mehr oder weniger tragischen Helden Sebastian Stichnote einem Funker des Kreuzers Breslau die 5000 Kilometer langen Reise Er ist mit Leib und Seele Funker und ist eigentlich durch sein strategisches Denken bei dem Spiel Risiko zum Decksoffizier gewordenStichnote verliebt sich in eine Albanische Schönheit und nimmt auch gerade deswegen die Aufgabe an da er hofft dass er wenn er die Expedition mit zum Erfolg führt seine Geliebte schneller wieder in London treffen kannMan lernt in diesem Buch viel über die Türkei Persien und Afghanistan Ich habe mich des Öfteren dabei erwischt wie ich eine Landkarte nehme und mir das alles einfach mal ansehe Es sind alles irgendwie Länder die man nicht so kennt oder die ich zumindest nicht so kenneHerr Kopetzky schafft es einen an die Hand zu nehmen in eine Zeit die ich irgendwie in meinem Geschichtsunterricht nie so richtig mitbekommen habe Da doch meistens die Deutsche Geschichte immer wieder im Unterricht auf den 2 Weltkrieg beschränkt wird Wenn der 1 Weltkrieg behandelt wird dann auch wieder als Schwerpunkt die Schlachtfelder um VerdunUnd Herr Kopetzky schafft es immer wieder mich neugierig zu machen mag es die Bagdadbahn sein von der man vielleicht etwas gehört hat aber mehr auch nicht oder aber immer wieder seine eindringlichen Beschreibungen wie es für Stichnote war wenn er Züge voller Soldaten gesehen hatDer Roman zeigt immer wieder Dinge auf wo ich vorher sagen musste „wusste ich nicht“ Auch leidet man immer wieder mit Kopetzky schafft es einen durch die Salzwüste mitzunehmenIch könnte immer weiter und weiter erzählen was mich an dem Roman mitgenommen und interessiert hatFür mich ist es einfach ein Roman welchen man als Deutscher einfach mal lesen sollte Wobei ich einfach sagen muss man sollte sich Zeit nehmen Dieser Roman ist es einfach wert dass man sich mehr oder weniger einschließt mit einem Nachschlagewerk Landkarten und allem was man noch braucht; etwas zu essen zu trinken denn man bekommt alleine schon Durst beim Durchueren der WüstenMan lernt einiges über die Denkweisen der Moslems und andere Länder Ich kann nur sagen es ist einer der Romane die einen einfach immer wieder zum Nachdenken anleiten aber auch fesseln wenn man es schon fertig gelesen hatIch erwische mich noch immer dass ich bestimmte Dinge noch einmal nachschlagen will Für mich ist es einfach ein außergewöhnliches Buch wovon ich gerne mehr haben möchtehttpwwwliteraturloungeeu


  8. Jakob_lohm Jakob_lohm says:

    Die Ausmaße des ersten Weltkrieges waren mir vor diesem Buch schlichtweg nicht bewusst Wer mit wem wieso und wie wusste ich nicht Auch wie man zu dieser Zeit gelebt hat war mir bisher nicht klar und ich finde dass das in diesem Buch sehr gut beschrieben wurde


  9. Franziska Franziska says:

    Did not finish


  10. Richard Wagner Richard Wagner says:

    Über Bagdad nach Kabul Karl May trifft Pynchon Empfehlung wenn man Abenteuerkram mag


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Risiko[PDF / Epub] ☀ Risiko By Steffen Kopetzky – Thomashillier.co.uk Geheimexpedition des Deutschen Reichs an den Hindukusch Nach einem Plan des Orientkenners Freiherr Max von Oppenheim ziehen sechzig Mann mit der Bagdadbahn zu Pferd und auf Kamelen durch Wüsten und G Geheimexpedition des Deutschen Reichs an den Hindukusch Nach einem Plan des Orientkenners Freiherr Max von Oppenheim ziehen sechzig Mann mit der Bagdadbahn zu Pferd und auf Kamelen durch Wüsten und Gebirge Das Ziel den Emir von Afghanistan und die Stämme der Paschtunen im Namen des Islam zum Angriff auf Britisch Indien zu bewegen Der junge Marinefunker Sebastian Stichnote liegt mit seinem Schiff vor der Küste Albaniens Aus der Enge der Giesinger Gerberei seiner Brüder hat ihn das Fernweh hinaus auf See und zur vielstimmigen Funktechnik gezogen Diese gibt ihm das Gefühl mit dem ganzen Kosmos in Kontakt zu stehen Als der Erste Weltkrieg beginnt muss die unterlegene deutsche Flotte durchs Mittelmeer nach Konstantinopel fliehen Stichnote hat es nach den ersten Seegefechten eilig sein Schiff so schnell wie möglich zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier einer geheimen Expedition nach Kabul an Ihre Reise führt sie nach Syrien Bagdad Teheran Isfahan und schließlich durch die persische Wüste Am Ende hängt der Erfolg der Expedition von Stichnote ab der mit allem brechen muss was ihm einst heilig war.