Paperback ☆ Der Wanderer MOBI ↠


Der Wanderer [Download] ➼ Der Wanderer Author Richard Schwartz – Thomashillier.co.uk Am Ende wird einer kommen, den ich auserw hlte als meinen Engel, um das Schwert des Lichts in die Heerscharen des Feindes zu tragen Ihm wird folgen die Legion der Toten, an seiner Seite die G tter und Am Ende wird einer kommen, den ich auserw hlte als meinen Engel, um das Schwert des Lichts in die Heerscharen des Feindes zu tragen Ihm wird folgen die Legion der Toten, an seiner Seite die G tter und die Hoffnung Sein Deb t Das Erste Horn eroberte die Herzen der Fantasyfans im Sturm Seine Romane um Das Geheimnis von Askir wurden von Lesern und Presse gefeiert Seine neue Saga Die G tterkriege machte Richard Schwartz zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Fantasy Autoren Mit dem sechsten und abschlie enden Band der G tterkriege steht nun der H hepunkt der Serie bevor Havald, der Engel des Todes, und der Nekromantenkaiser stehen sich in der letzten Schlacht gegen ber Wird sich die Prophezeiung erf llen.


10 thoughts on “Der Wanderer

  1. Horrorbiene Horrorbiene says:

    Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch, das als 14 Teil eine ganze Saga abschlie t Ich bin mir sicher, dass ich dem nicht gerecht werden kann, noch zu frisch sind die Erlebnisse mit diesem Buch Ich habe die gesamte Reihe mit einer Zwangspause, weil der Erscheinungstermin dieses Buches verschoben wurde an einem St ck gelesen und dieses mitten in der Geschichte sein, hat mir sehr gefallen Da es in dieser Geschichte viel zum Mitr tseln und Mitfiebern gibt, war dies auch gut, denn so Wie schreibt man eine Rezension zu einem Buch, das als 14 Teil eine ganze Saga abschlie t Ich bin mir sicher, dass ich dem nicht gerecht werden kann, noch zu frisch sind die Erlebnisse mit diesem Buch Ich habe die gesamte Reihe mit einer Zwangspause, weil der Erscheinungstermin dieses Buches verschoben wurde an einem St ck gelesen und dieses mitten in der Geschichte sein, hat mir sehr gefallen Da es in dieser Geschichte viel zum Mitr tseln und Mitfiebern gibt, war dies auch gut, denn so hatte ich viele Details, auch ohne mir Notizen zu machen, noch im Kopf.Wie ich es bef rchtet habe, las sich dieses Buch nicht komplett anders, wie die anderen auch Sprich es wurde erneut etwas entr tselt und entdeckt Aber es kam auch zu mehreren Schlachten, was letztlich nur logisch war Dennoch hatten mir diese Schlachten zu wenig Bedeutung f r die Gesamthandlung, was eindeutig auf Havalds Entwicklung zur ckzuf hren ist Allerdings wird dies auch im Buch angesprochen und begr ndet Schade war trotzdem, dass das Finale f r die Truppe letztlich irgendwie zu einfach war Doch ich muss zugeben, dass alles in sich logisch ist Wie h tte es auch anders sein k nnen, da Havald selbst letztlich zu sich gefunden hat und seine Entwicklung akzeptiert und angenommen hat Ich h tte es mir nur schwieriger gew nscht, damit ich dann noch mehr Zeit mit den Figuren verbringen k nnte sie sind mir einfach ber die Jahre sehr ans Herz gewachsen.Au erdem fand ich es sehr schade, dass vor vielen B chern angek ndigte Entwicklungen nicht eintrafen und Figuren am Ende gar nicht mehr wichtig wurden So wurde das eine oder andere angedeutete R tsel wie z.B um Mama Maerbellinae nicht zur G nze aufgekl rt Leider gab es dennoch kein richtiges Wiedersehen mit dem blutigen Markos und auch Wiesel spielte keine Bedeutung mehr im Finale.Da ich mir bei letztgenannten noch kein Bild machen konnte, welches Amt er nun wirklich f r das Kaiserreich einnimmt, hoffe ich auf einen weiteren Wiesel Band Schwarz hatte irgendwann einmal angedeutet, er w rde vielleicht noch ein paar B cher um diese Saga herum schreiben wollen Ich bin gespannt, ob das passiert wird.Gut gefallen hat mir, dass es einen ausf hrlich Epilog gab, der in zwei Abschnitten sch n zusammenfasste, wie es nach der Schlacht mit der Welt und den Figuren weiter ging.Alles in allem hat mir dieser finale Band sehr gut gefallen, die angesprochenen Punkte, die mir nicht so ganz zusagten obwohl sie logisch waren haben bei mir dennoch eine leichte Entt uschung zur ckgelassen Ich h tte mir f r das letzte Buch einer Serie, die ich schon ber so lange Zeit verfolge, ein vollkommen rundes Ende gew nscht, dem ich die volle Punktzahl geben k nnte und das mich am Ende emotional ausgelaugt zur ckl sst Immerhin ein klein wenig traf letzteres zu Dennoch ist dieses Buch ein w rdiger Abschluss f r diese tolle Serie, die ich bestimmt irgendwann noch einmal re readen werde Fazit Mit Der Wanderer geht nun die Geschichte, die mit Das Erste Horn seinen Anfang nahm, zu Ende Ich durfte mit tollen Charakteren viele R tsel l sen, allerlei Abenteuer bestehen und letzlich die Kern und die S dlande zum Kampf gegen Thalak und Kolaron Malorbian f hren Ich h tte es mir am Ende etwas schwieriger und damit einhergehend eine ausf hrlichere Geschichte gew nscht, aber dennoch bin ich mit dem Abschluss dieser Saga zufrieden Sie geh rt zu den wirklich guten im Fantasybereich und ich w rde mir w nschen, dass sie auch den Zuspruch und Anerkennung findet, die ihr geb hrt


  2. Gerrit Beine Gerrit Beine says:

    Schwartz schl gt sie alle Tolkien, Martin, Goodkind, WilliamsWahnsinn, diese Odyssee Wahnsinn, dieses Ende.Gro artige Fantasy.


  3. Daydreamer Daydreamer says:

    Bewertung 3,5 5 SterneMeine Meinung Ich h tte vielleicht sogar noch mehr Sterne geben k nnen, aber ich wollte nicht, weil ich derartig unzufrieden mit den letzten zwei Kapiteln bin Die Aufl sung an sich mit dem Konflikt ist eigentlich nicht schlecht Aber das Ende f r die Charaktere war der gr te Bullshit ever Es wirkte irgendwie eilig zusammengeschrieben, ohne, dass es ihnen wirklich gerecht wurde Ehrlich gesagt, h tte man locker noch ein Buch dar berschreiben k nnen, wie all die Personen Bewertung 3,5 5 SterneMeine Meinung Ich h tte vielleicht sogar noch mehr Sterne geben k nnen, aber ich wollte nicht, weil ich derartig unzufrieden mit den letzten zwei Kapiteln bin Die Aufl sung an sich mit dem Konflikt ist eigentlich nicht schlecht Aber das Ende f r die Charaktere war der gr te Bullshit ever Es wirkte irgendwie eilig zusammengeschrieben, ohne, dass es ihnen wirklich gerecht wurde Ehrlich gesagt, h tte man locker noch ein Buch dar berschreiben k nnen, wie all die Personen versuchen, ihre L nder aufzur umen Es gibt noch einige lose Str nge, die auch in den letzten Zwei Kapiteln nicht beantwortet worden sind Zudem hatte ich fter das Gef hl, dass der Autor manche Charaktere in einigen Szenen vergessen hat, bis sie dann irgendwann mal wieder, nach zehn Seiten, zu Wort kommen konnten Die ganzen Spannungen zwischen Havald und Serafine finde ich hier noch unsinniger und sinnloser als im Buch davor und es ist so offensichtlich, dass sie nur als plot device dienen, und nicht mehr Zu den ganzen Fragen view spoiler Wie kann es sein, dass die Enke und Asela Magie wirken k nnen im Moor , nachdem der Weltenstrom doch au er Kontrolle ist und alles verletzt was sich ihm zu bedienen versucht Warum war Nataliya berhaupt da Sie wird nicht mal mehr am Ende erw hnt Und sie war nutzlos f r die Story Und der Kram mit Leandras Eltern wurde auch nie gel st Oder warum sie Eleonore so hneltUnd die W stenkatze, die Serafine sucht, wurde auch nicht mehr erw hnt Und warum sterben alle so fr h Mit sechzig Die sind reich und k nnen sich alle Medizin der Welt leisten, in so einer Gesellschaft k nnen Leute durchaus lter werden als das Vor allem bei Serafine war das albern, ich meine, sie ist die Tochter einer Alten Die unsterblich ist Die wird nicht mit sechzig Jahren sterben Und ja, ich wei , dass war nur ein weiteres plot device, damit er danach zu Leandra kann Und warum haben wir nichts von Zokora und ihren Zwillingen gesehen Und wie sie Varosch suchen geht Das h tte ich am besten gefunden Und warum konnte Havald nicht Omagors Seele aus seinem K rper Gedanken Schwert holen und damit wiedererwecken wie all die anderen hide spoiler Die Charaktere sind so wie immer, abgesehen davon, dass manche von ihnen, wie oben bereits erw hnt, manchmal ein wenig vergessen werden.Das Beste fand ich die neue Priesterin in diesem Buch, die ist echt cool Und die Beschreibung von Thalak war ganz nett, aber man hat da nun nicht wirklich viel von gesehen.Der Stil war auch gut, bis auf die letzten zwei Kapitel, die so extrem distanziert wirkten Sollte wahrscheinlich der Effekt von einem distanzierten Erz hler haben, mich hat es einfach nur genervt, weil da einmal so grob ber alle hinweggeb rstet wurde, damit einem niemand vorwerfen kann, man habe nichts zur Entwicklung danach gesagt Hrmpf Und so erh lt das Buch dreieinhalb Sterne Die Geschichte an sich ist nicht schlecht und die Charaktere sind so lieb wie immer, aber das Ende hat es mir ziemlich verhauen


  4. Nichtverzagen Nichtverzagen says:

    Wahnsinn, was f r ein Ritt Nun ist es also vorbei und wir m ssen uns von liebgewonnenen Charakteren verabschieden Schade Ich h tte mir durchaus noch weitere B nde oder vielleicht ein auch zeitversetztes Spin Off vorstellen k nnen Das Ende hat mich nicht zur G nze berzeugt, zu sehr hat der Autor auf wenig Raum versucht, den wichtigsten Hauptfiguren ein gl ckliches Ende herbeizubeschw ren Doch der Weg dahin war, wie die vorangegangenen B nde, absolut fesselnd.


  5. G. G. says:

    Gelungenes Ende der Serie Empfehlenswert.


  6. Marie Marie says:

    Ein wirklich gelungener Abschluss einer der besten Buchreihen, die ich je gelesen habe und auch lesen werde Lange habe ich auf das letzte Buch der Askir Saga gewartet, das ja eigentlich schon vor Monaten ver ffentlicht werden sollte Gleich am Erscheinungstag habe ich es gekauft und auch gleich in einem Zug durchgelesen und es hat sich gelohnt Im Gegensatz zu seinem Vorg nger Die Macht der Alten geh rt Der Wanderer eindeutig zu einem von Schwartz s st rkere B nden auch wenn ich gewollt Ein wirklich gelungener Abschluss einer der besten Buchreihen, die ich je gelesen habe und auch lesen werde Lange habe ich auf das letzte Buch der Askir Saga gewartet, das ja eigentlich schon vor Monaten ver ffentlicht werden sollte Gleich am Erscheinungstag habe ich es gekauft und auch gleich in einem Zug durchgelesen und es hat sich gelohnt Im Gegensatz zu seinem Vorg nger Die Macht der Alten geh rt Der Wanderer eindeutig zu einem von Schwartz s st rkere B nden auch wenn ich gewollt h tte, h tte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen k nnen Ich m chte f r alle, die es noch nicht gelesen haben, nichts vorwegnehmen, weswegen ich zum Inhalt noch keine lange Erkl rung oder Bewertung schreibe, aber ich sage euch eins lest dieses Buch Es ist ein spektakul rer Abschluss, auch wenn es, wie manche sagen, viele Wendungen enth lt, die man vorhersehen kann Aber genau diese Dinge sind es, die es teilweise so faszinierend machen Denn typisch Schwartz s Stil es kommt oft doch ganz anders, als man es erwartet h tte Noch einmal kurz eine kleine Zusammenfassung Ein gelungener Abschluss und eindeutig einer der besten Teile der gesamten Saga Ich finde es total schade, dass es jetzt vorbei ist und h tte Havald gerne weiterhin auf seinen Wegen begleitet Somit kann ich das Buch nur weiterempfehlen


  7. Philipp Philipp says:

    Dieses Buch war wunderbar Ich fand es etwas schade, dass Janos und Sieglinde nur so wenig in diesem Buch vorkamen und Wiesel und Marla sogar gar nicht aufkreuzten Au erdem w rde ich wirklich gerne wissen was das mit den Prophezeiungen sollte und wie sie in Erf llung gingen weil diese Tempelsch lerin hust Astarte hust ja gesagt hat, dass dies schon passiert sein sollte.Sonst gibt es keine Probleme und ich hoffe wirklich, dass der letzte Satz irgendeine Bedeutung hat.


  8. Philip Philip says:

    Ein durchweg gelungenes Buch dass dem Stil der Reihe treu bleibt Doch f r mich konnte es die Erwartung an einen w rdigen Abschluss dieser phantastischen Reihe nicht ganz gerecht werden Das Ende wirkt berhastet und gek nstelt, wo noch genug Ideen und Handlungsstr nge zu erkennen sind warte ich lieber auf ein weiteres Buch statt mit einem fahlen Nachgeschmack zu verbleiben.


  9. Julia Erlen Julia Erlen says:

    Ach, Mensch, da wartet man so lange auf ein Buch, wie auf dieses und dann ist es so larifari Ich will keine Spoiler vorweg nehmen, deswegen lass ich meine Review kurz und kanckig.Man k nnte das Buch gut und z gig lesen, allerdings gab es f r mich keine berraschungen und das finde ich immer sehr schade, gerade bei dieser Reihe.Es ist aber im gro en und Ganzen ein guter Abschluss.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *