Asche und Phönix PDF/EPUB ☆ Asche und ePUB ½



10 thoughts on “Asche und Phönix

  1. Jessy MelodyofBooks Jessy MelodyofBooks says:

    Meine Rezension findet ihr am 30.07.15 um 13h hier Meine Rezension findet ihr am 30.07.15 um 13h hier


  2. Aleshanee Aleshanee says:

    Meine MeinungIch habe das Buch eine Weile vor mir hergeschoben, weil ich mit der Handlung vom Klappentext her nicht so recht warm geworden bin Da ich aber ein gro er Kai Meyer Fan bin, musste ich es endlich zur Hand nehmen Und ich habs nicht bereut Der Schreibstil ist einfach, aber sehr anschaulich und man fliegt regelrecht durch die Seiten Erz hlt wird aus den Perspektiven der beiden Protagonisten Parker und Ash, die auf sehr ungew hnlichem Weg zueinander finden.Parker ist ein Hollywoodsta Meine MeinungIch habe das Buch eine Weile vor mir hergeschoben, weil ich mit der Handlung vom Klappentext her nicht so recht warm geworden bin Da ich aber ein gro er Kai Meyer Fan bin, musste ich es endlich zur Hand nehmen Und ich habs nicht bereut Der Schreibstil ist einfach, aber sehr anschaulich und man fliegt regelrecht durch die Seiten Erz hlt wird aus den Perspektiven der beiden Protagonisten Parker und Ash, die auf sehr ungew hnlichem Weg zueinander finden.Parker ist ein Hollywoodstar wie er im Buche steht Die Premiere seines 3 Filmes steht an und die Fans belagern jeden seiner Schritte Die Karriere hat sein Vater angetrieben und das Verh ltnis der beiden ist mehr als ungew hnlich Parker m chte diesem goldenen K fig entfliehen, wirkt aber trotz seiner klaren Entscheidungen immer etwas verloren, da sein bisheriges Leben nach einem festen Plan geregelt war, dem er kaum entfliehen konnte.Ash hingegen ist auf den Stra en von London zu Hause und h lt sich mit Diebst hlen ber Wasser Sie hat eine komplizierte Vergangenheit und m chte am liebsten in der Menge untertauchen und unsichtbar sein Die Zur ckweisungen haben sie einsam gemacht, weshalb sie sich aus der Welt zur ckzieht.Auch wenn Kai Meyer die ungl cklichen Umst nde der beiden anspricht, reitet er nicht st ndig darauf herum und legt den Fokus eher auf eine spannende Entwicklung, die die beiden auf eine rasante Flucht von London ber die K sten Frankreichs bis nach Monaco f hrt.Anfangs scheint alles noch recht banal zu sein, doch die Handlung bekommt schnell eine Spur von subtilen, geheimnisvollen Nuancen, die sich hinter dem bitteren Familiengeheimnis von Parker verbergen Langatmige Passagen, wie sie in anderen Rezis erw hnt werden, konnte ich nicht entdecken, vielmehr hat Kai Meyer eine tolle Balance zwischen Action und ruhigen Momenten geschaffen Viele interessante und f r mich neue Ideen wurden wieder aus dem Hut gezaubert und auch die Beziehung zwischen Parker und Ash war besonders, ohne Tauziehen und ohne Kitsch einfach nur ehrlich und authentisch Erw hnen m chte ich hier auch noch Guignol und Godfrey, zwei Nebenfiguren, die mich jede auf eine v llig andere Weise begeistert haben Das Cover gef llt mir hier richtig gut, denn es zeigt sehr sch n die Stimmung, die mich durch das ganze Buch begleitet hat Eine berraschung gibt es unter dem Schutzumschlag, denn hier gibt es einige Fotos, die Ash auf ihrer Reise geschossen hat Dieses Hobby, immer und berall Fotos zu machen, zeigt, wie gerne sie an der Welt um sich herum teilhaben m chte und sie durch den Blick durch das Objektiv aber immer auf Abstand h lt.FazitSpannende und phantastische Elemente in einer wunderbaren Kulisse mit au ergew hnlichen Charakteren entf hren in ein eindrucksvolles Abenteuer, bei dem man einfach nur mitfiebern muss AleshaneeWeltenwanderer


  3. Nadjab Nadjab says:

    Erste S tzeDer Smiley stand in Flammen.Er befand sich auf dem Boden eines ausgetrockneten Swimmingpools und hatte einen Durchmesser von zwei Metern.KlappentextParker und Ash haben nichts gemeinsam Er ist Hollywoods gr ter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den Glamour Filmen Sie ist eine Unsichtbare , nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut Parker kann sei Erste S tzeDer Smiley stand in Flammen.Er befand sich auf dem Boden eines ausgetrockneten Swimmingpools und hatte einen Durchmesser von zwei Metern.KlappentextParker und Ash haben nichts gemeinsam Er ist Hollywoods gr ter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den Glamour Filmen Sie ist eine Unsichtbare , nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen Dabei scheint er geradezu k rperlich abh ngig von Ruhm und Aufmerksamkeit Ihre gemeinsame Flucht f hrt sie durch Frankreich an die C te d Azur auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer d monischen Macht, die sie gnadenlos jagt.Meine MeinungDas Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erz hlers geschrieben Dabei wird haupts chlich aus der Sicht von Parker und Ash berichtet.Parker Cale ist ein mittelm iger Schauspieler, der durch die Rolle eines Helden einer Kinder Jugendbuchreihe Phoenix Hawthorne ber hmt wurde Doch er hat diese Rolle nur erhalten, weil sein Vater ihn f r diese Rolle haben wollte Wer sich hinter dieser Fassade verbirgt, wei selbst er nicht so genau, aber er wei nur eines, dass er nicht mehr Phoenix oder Parker Cole, der Sohn seines Vaters sein m chte, sondern er selbst Daher bricht er mit seinem Vater und flieht vor den Medien.Ash, die eigentlich Ashley hei t, lebt sehr unabh ngig und einsam Sie ist mutig, adrenalins chtig und hat eine schwere Vergangenheit Sie hilft Parker Cale nur unfreiwillig bis sie den Menschen hinter dem Star kennen lernt Sie ist eine tolle, sympathische, starke Protagonistin.Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe des Buches weiter Ich konnte mich in beide Charaktere gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.Die Geschichte ist rasant, spannend, dramatisch, emotional und actionreich Es gibt kaum eine ruhige Minute in dem Buch, denn die Protagonisten sind st ndig unterwegs Es ist eine Mischung aus Roadtrip, Flucht, Identit tssuche und sich selbst zu retten mit phantastischen Elementen Man erf hrt erst nach und nach, was es wirklich mit allem auf sich hat, was mir gut gefallen hat Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an fesseln BewertungEin ungew hnlicher Roadtrip mit ungew hnlichen Protagonisten, der mich vollends begeistern konnte, daher gibt es von mir verdiente5 von 5 W rmchen


  4. Books& Books& says:

    Ein wirklich tolles Buch


  5. Lettersalad Lettersalad says:

    Parker und Ash sind wie Feuer und Wasser, oder besser wie Feuer und Asche Sie k nnten jedenfalls unterschiedlicher nicht sein Er, ein ber hmter und schwerreicher Schauspieler, dem die M dchenherzen zu F en liegen und sie der Zimmerservice in seinem Londoner Hotel, die von Parker in flagranti dabei erwischt wird, wie sie sein Portemonnaie um einiges erleichtern will.Doch zu Ashs Verwunderung reagiert Parker in keinster Weise so wie sie bef rchtet hatte oder wie man es von einem selbstgef llige Parker und Ash sind wie Feuer und Wasser, oder besser wie Feuer und Asche Sie k nnten jedenfalls unterschiedlicher nicht sein Er, ein ber hmter und schwerreicher Schauspieler, dem die M dchenherzen zu F en liegen und sie der Zimmerservice in seinem Londoner Hotel, die von Parker in flagranti dabei erwischt wird, wie sie sein Portemonnaie um einiges erleichtern will.Doch zu Ashs Verwunderung reagiert Parker in keinster Weise so wie sie bef rchtet hatte oder wie man es von einem selbstgef lligen Filmstar erwarten w rde Anschreien, Polizei rufen, Verhaftung und so weiter.Doch Parker bittet Ash lediglich, ihn aus diesem Hotel zu bringen Und dies unverz glich, ohne dass irgendjemand etwas davon mitbekommt Die clevere Ash z gert nicht lange und findet sich in der n chsten Minute an der Seite eines Megastars durch London umherirrend wieder Ein Star, der ihre Hilfe fast n tiger zu haben scheint als sie seine finanzielle Unterst tzung.Denn irgendjemand oder irgendwas ist den beiden dicht auf den Fersen und derjenige scheint ber Leichen zu gehen Noch ehe Ash richtig begreift, was in der Welt von Parker Cale tats chlich vor sich geht, sitzt sie schon mit ihm zusammen im Autozug nach S dfrankreich.Frei nach dem Motto Zusammen ist man weniger allein begeben die beiden sich auf eine Reise voller Abenteuer und Gefahren Und mit jeder Meile fragt Ash sich mehr und mehr, ob sie eigentlich auf etwas zu oder vor etwas weglaufen Ob dies das wahre Leben ist oder ob sie in einem vom Parker Cales Filmen gelandet ist.Die Story lebt vor allem durch die beiden Hauptfiguren Parker und Ash, die man durch das Buch hinweg begleitet aber am Ende immer noch nicht richtig wei , ob man sie tats chlich kennengelernt hat Parker k mpft gegen sein Filmstar Image an, welches die Fans und selbst seinen eigenen Vater in ihm nur noch seine Rolle Phoenix aus dem Film Glamour sehen lassen und nicht mehr die Person Parker Cale Einzig Ash scheint dies zu gelingen und das, obwohl sie selbst eine riesige Mauer um sich herum aufgebaut hat, die niemand durchbrechen soll.Sie lernen sich unter den bizarrsten Umst nden kennen und k nnen trotzdem nicht mehr voneinander loslassen Beide sind witzig, schlagfertig und haben trotzdem auch eine verletzliche Seite an sich Man kann gar nicht anders, als sie gespannt auf ihrer Reise zu verfolgen Doch genau dies tun im Buch auch andere denn wo Ruhm ist, da sind die hungrigen Neider meistens nicht fern.Eine zentrale Rolle spielt in diesem Buch Royden Cale, Parkers Vater, der sich in seiner Jugend auf ein gef hrliches Spiel eingelassen hat Eine Abmachung, die einem Pakt mit dem Teufel gleichkommt.Die Geschichte wird immer skurriler, sodass einen selbst der Auftritt einer Kaspernase namens Guignol irgendwann nicht mehr verwundert.Asche und Ph nix liest sich so unglaublich schnell, als sei es lediglich eine Kurzgeschichte An manchen Stellen h tte ich mir mehr Wissen gew nscht, gerade was Parker und den Ausl ser f r seinen radikalen Auftritt in London betrifft Am Ende hat mir pers nlich eine entscheidende Szene gefehlt, eine Konfrontation, die diese L cke wom glich gef llt h tte.Das Buch ist eine Warnung daf r, was das Streben nach immer mehr Ruhm aus einem Menschen machen kann Zeigt auf, dass man selbst in mitten von Menschenmassen am Ende am einsamsten ist Man kommt manchmal nicht drumherum Parker mit bekannten Schauspielern zu vergleichen, Kai Meyer selbst tut dies auch und man fragt sich dabei, inwieweit sie selbst diesen Ruhm gewollt haben bzw verkraften k nnen oder konnten Denn oft sind diese Menschen nicht nur Schauspieler vor, sondern auch noch Marionette hinter der Kamera.Wie immer, ist auch dieses Buch von Kai Meyer brillant durchdacht, sodass man selbst der Anzahl der Kapitel einen gewissen Bezug zur Geschichte andichten kann Man kann f rmlich rauslesen wie die grundlegende Idee immer umfangreicher wurde und neue Details sich l ckenlos in den Plot eingef gt haben Doch am meisten hat mir die Entwicklung der beiden Protagonisten zueinander gefallen mit viel Charme, Witz und Gef hl, sodass man sich geradezu auf die R ckbank ihres Wagens schleichen und mit ihnen durch Frankreich reisen m chte


  6. Amelie Amelie says:

    Ein neuer Kai Meyer Urban Fantasy Roman Nach der Arkadien Reihe haben wir alle darauf gewartet und der Autor hat es auch erneut geschafft eine Welt zu schaffen, die den Leser in ihren Bann zieht Die Idee an sich ist einfach genial Parker als eine Art neuer Robert Pattinson, der nicht von seiner Rolle als Phoenix Hawthorne wegkommt, die Geschichte um diesen jungen, magiebegabten Mann mit der h bschen Elfe als Freundin allerdings verabscheut Das gibt jede Menge Potential sich kritisch mit dem Ein neuer Kai Meyer Urban Fantasy Roman Nach der Arkadien Reihe haben wir alle darauf gewartet und der Autor hat es auch erneut geschafft eine Welt zu schaffen, die den Leser in ihren Bann zieht Die Idee an sich ist einfach genial Parker als eine Art neuer Robert Pattinson, der nicht von seiner Rolle als Phoenix Hawthorne wegkommt, die Geschichte um diesen jungen, magiebegabten Mann mit der h bschen Elfe als Freundin allerdings verabscheut Das gibt jede Menge Potential sich kritisch mit dem Thema Twilight und dem Hype um dessen Schauspieler zu besch ftigen ohne Twilight wirklich direkt anzugreifen Und ein gro er Teil dieses Potentiales ist auch genutzt worden Besonders, da Ash mit ins Spiel kommt, die genauso wenig Fan der B cher und Filme ist wie Parker selbst Es geht in diesem gesamten Zusammenhang auch viel um Ruhm, dessen Folgen und was es f r einen Menschen bedeuten kann ruhmreich zu sein Diesen ganzen Aspekt fand ich sehr interessantZun chst habe ich mich ein wenig gewundert, wo denn hier die Fantasyaspekte stecken, denn sie lassen ein wenig auf sich warten Doch dann beginnt eine Hetzjagd bei der jede Menge Menschen ums Leben kommen Dieser Teil war u erst spannend geschrieben und konnte mich auch vollends packen Leider muss ich sagen, dass, je n her ich dem Ende kam, desto mehr konnte ich sagen, was als n chstes geschehen w rde So war das gro e Finale, n mlich der Kniff, den Parker benutzt um sich vom gro en Gegenspieler zu befreien doch recht vorhersehbar und damit nicht ganz so packend wie ich mir das erhofft hatte.Die beiden Hauptcharaktere sind einem auf Anhieb sympathisch Die junge Ash, die in ihrem Leben bisher kein einziges Mal Gl ck hatte, deshalb auf der Stra e gelandet ist, und nun ber die Runden kommt, indem sie andere Leute bestielt Und nat rlich Parker, der die Nase gestrichen voll hat f r seinen Vater, den Medienmodul, die Marionette zu spielen Auch haben die beiden sehr gut harmoniert und man k nnte sich tats chlich vorstellen, dass diese Beziehung auch von Dauer sein k nnte, obwohl Parker ber hmt ist.Kai Meyers Schreibweise war nat rlich auch wie immer ganz fantastisch Allerdings gab es hier ein Problem Wenn man sich den Plot so ansieht, dann d rfte man glauben, dieser Roman sei sehr am sant geschrieben, Kai Meyer schreibt allerdings grunds tzlich eher ernst Und das beides hat f r meinen Geschmack nicht ganz so gut harmoniert wie ich mir das erhofft hatte Das Potential wurde nicht vollends ausgesch pft, aber gut war der Roman nat rlich trotzdem FAZITSchreibstil 4 HerzenCharaktere 4,5 HerzenEmotionale Tiefe 4,5 HerzenSpannung 3,5 HerzenHumor 3,5 HerzenOriginalit t 4 HerzenEin Roman mit sehr interessanter Thematik und sehr sympathischen Charakteren, von dem ich mir aber noch ein klein wenig mehr erwartet h tte Die Arkadien Reihe hat mir da noch einen Hauch besser gefallen


  7. Aran Aran says:

    Dieses neue Buch von Kai Meyer ist f r mich schwer zu bewerten Ich liebe die meisten B cher dieses Autors Umso schwerer f llt es mir zuzugeben, dass mich dieses Buch mehr als gelangweilt hat St ndig verlor ich den Faden dank Nanni fand ich wieder in die Geschichte zur ck , die Charaktere lie en mich, bis auf ein paar Momente, v llig kalt, die aufkommende Spannung bertrug sich nicht auf mich als Leser Ich bin entt uscht und versuche mir zu erkl ren warum das so war Lag es am H rbuch War e Dieses neue Buch von Kai Meyer ist f r mich schwer zu bewerten Ich liebe die meisten B cher dieses Autors Umso schwerer f llt es mir zuzugeben, dass mich dieses Buch mehr als gelangweilt hat St ndig verlor ich den Faden dank Nanni fand ich wieder in die Geschichte zur ck , die Charaktere lie en mich, bis auf ein paar Momente, v llig kalt, die aufkommende Spannung bertrug sich nicht auf mich als Leser Ich bin entt uscht und versuche mir zu erkl ren warum das so war Lag es am H rbuch War es nicht die richtige Zeit f r dieses Buch Hab ich genug von solchen Geschichten Eigentlich w rde ich diese Fragen mit nein beantworten Ich vermute, ich konnte mehr mit seinen B chern anfangen als er komplett eigene Welten erschuf und sich nicht zu sehr in die Realit t wagt Als n chstes liegt die Alchimistin von ihm auf meinem SUB Ein Buch, dass er schon vor einiger Zeit geschrieben hat Ich freu mich trotz dieses D mpfers sehr drauf


  8. Jess Jess says:

    Ich glaube ich habe einfach mehr erwartet.Das Buch war nat rlich gut, keine Frage.Kai Meyer beweist mal wieder das er einen wundervollen Schreibstil hat Die Charaktere sind allesamt gut zusammengestellt und die Geschichte an sich war spannend und bewegend.Aber im Endeffekt hat mir irgendwas gefehlt Irgendwie dieses gewisse Etwas das es geschafft hat mich in der Arkadien Trilogie so zu verzaubern In diesem Buch hat es mir gefehlt Die Geschichte spulte sich so nach einander ab, wie in einem Ich glaube ich habe einfach mehr erwartet.Das Buch war nat rlich gut, keine Frage.Kai Meyer beweist mal wieder das er einen wundervollen Schreibstil hat Die Charaktere sind allesamt gut zusammengestellt und die Geschichte an sich war spannend und bewegend.Aber im Endeffekt hat mir irgendwas gefehlt Irgendwie dieses gewisse Etwas das es geschafft hat mich in der Arkadien Trilogie so zu verzaubern In diesem Buch hat es mir gefehlt Die Geschichte spulte sich so nach einander ab, wie in einem Film und auch wenn unvorhersehbare Momente dabei waren, war das Ende doch nicht so packend wie ich erhofft h tte und auch irgendwie durcheinander und sehr schnell zu Ende.Habe definitiv schon bessere von Kai gelesen und freue mich aber trotzdem auf seine n chsten Werke


  9. Vero Nefas Vero Nefas says:

    InhaltAsh lebt als Unsichtbare in den Stra en von London Um ber die Runden zu kommen nimmt sie immer wieder Jobs in Nobelhotels an und bestielt die G ste Diesmal soll Parker Cale, beliebter Hollywood Jungstar, bekannt als Phoenix Hawthorne aus den erfolgreichen Glamour Filmen, ihr Opfer werden Aber es kommt anders als geplant Er ertappt sie auf frischer Tat Doch statt Ash zu verpfeifen bittet Parker sie um Hilfe Er will vor dem Ruhm, der Aufmerksamkeit und vor allem vor seinem Vater fli InhaltAsh lebt als Unsichtbare in den Stra en von London Um ber die Runden zu kommen nimmt sie immer wieder Jobs in Nobelhotels an und bestielt die G ste Diesmal soll Parker Cale, beliebter Hollywood Jungstar, bekannt als Phoenix Hawthorne aus den erfolgreichen Glamour Filmen, ihr Opfer werden Aber es kommt anders als geplant Er ertappt sie auf frischer Tat Doch statt Ash zu verpfeifen bittet Parker sie um Hilfe Er will vor dem Ruhm, der Aufmerksamkeit und vor allem vor seinem Vater fliehen Aber es scheint, als w re Parker abh ngig von Aufmerksamkeit, als w ren der Ruhm und die Anerkennung f r ihn berlebensnotwendig.Zusammen mit Ash will Parker zu seinem Vater an die C te d Azur, um sich seinem Vater zu stellen Schnell m ssen die beiden Jugendlichen erkennen, dass sie nicht nur von ihren eigenen, inneren D monen verfolgt werden Eine unheimliche Macht ist hinter ihnen her und diese Macht kennt keine Gnade KritikZuerst muss ich wohl sagen, dass mir dieses Buch unglaublich gut gefallen hat ich hab es an 2 Abenden weggelesen und konnte es kaum aus der Hand legen Ein wirklich spannendes Buch, das vor allem durch die wundervoll gezeichneten Szenen und Bilder besticht, die der Autor schafft.Trotzdem l sst es mich ein wenig unbefriedigt zur ck Mir bleiben am Ende zu viele Fragen offen, zu vieles ist ungekl rt Nat rlich muss nicht jedes Geheimnis eines Buches gekl rt werden und ich m chte hier nicht zuviel verraten, um anderen nicht den Spa an der Geschichte zu nehmen Aber im Prinzip geht es mir am Ende einfach zu schnell , teilweise einen Tick zu hektisch Ich h tte gerne ein bisschen mehr drum herum gehabt.Nun aber zum Buch selbst Ash und Parker die beiden Hauptfiguren bleiben f r mich sehr abstrakt Zeitweise kann ich mich zwar wirklich gut in sie hinein versetzen, in anderen Momenten erscheinen mir beide v llig fremd Das liegt nicht an ihren Biografien die sie im Buch bekommen Die unterscheiden sich zwar deutlich von meinem Leben, sind aber nicht so ungew hnlich Erfolgreicher Junge aus reichem Haus trifft auf ein armes, vom Leben gezeichnetes M dchen Trotzdem haben mir die beiden gut gefallen, da ihr jeweiliger Charakter nicht geradlinig gezeichnet wurde, sondern viele Ecken und Kanten, sogar Widerspr che aufwies Ich habe sie gerne auf ihrer Reise begleitet Vor allem, weil sie eben nicht immer so reagiert haben wie man es von den Helden eines Buches erwarten w rde.Die Story an sich ist toll die Idee, die Figuren, die Szenen und wie sie beschrieben sind Man fliegt geradezu durch das Buch, frisst sich durch die Seiten und m chte unbedingt mehr ber die Zusammenh nge und Hintergr nde erfahren Kai Meyers Schreibstil gef llt mir gut Er schreibt sehr bildhaft und lebendig, so dass man sich die einzelnen Szenen wunderbar vorstellen kann Es entstehen farbenpr chtige und beeindruckende Bilder im Geist, aber es bleibt viel Spielraum f r die eigene Fantasie Ein paar Szenen haben mich ein bisschen gest rt, die irgendwie nicht wirklich zum Rest des Romans passen wollten.Sie wirkten fast wie nachtr glich eingef gt, um L nge zu erzwingen, die an dieser Stelle f r mich nicht n tig gewesen w re Beim Ende war ich lange unschl ssig was ich davon halten soll aber letztendlich bin ich der Meinung, dass es das richtige Ende ist und das man es kaum anders h tte schreiben k nnen.Besonders gelungen fand ich die Figur des Gegenspielers , den ich hier bewusst ins G nsef chen setze Ein sehr tiefgr ndiger Charakter, der nicht durch und durch verachtenswert oder eindimensional b sartig ist Er ist aber auch nicht so gezeichnet, dass man Mitleid oder gar Verst ndnis f r sein Handeln empfinden k nnte Mit Abstand der beste Kontrahent den ich dieses Jahr in einem Buch angetroffen habe und er tr gt viel dazu bei, dass mir die Geschichte so gut gefallen hat.FazitVielleicht bin ich hier ein bisschen zu kritisch, aber mir pers nlich ist die Story einfach zu komplex f r ein derart kurzes Buch Ich h tte sie ohne Probleme auch in zwei oder drei Teilen lesen wollen mit ein wenig mehr Tiefgang Hier w re im Gegensatz zu vielen anderen Geschichten mehr eindeutig auch mehr gewesen.Nichts desto trotz ist Asche und Ph nix ein lesenswertes, tiefgr ndiges Buch mit liebenswerten Protagonisten, interessanten Nebenfiguren und einer kaum kitschigen Liebesgeschichte Vor allem der Kontrahent der beiden Hauptfiguren hat es mir angetan, denn das B se ist nicht immer so leicht zu enttarnen Es gibt nicht nur schwarz oder wei , sondern auch viele Graustufen Und genau die spielen in diesem Buch sowohl bei den Helden, als auch bei deren Gegnern eine tragende Rolle und verleihen der Geschichte eine ganz besondere Atmosph reNicht mit h ngen und w rgen, sondern sehr verdiente 4 von 5 Sternen Trotz der Kritik Es ist sicher nicht der letzte Kai Meyer den ich gelesen habe Besonderes Schmankerl dieser Ausgabe ist brigens, dass man beim Kauf des Hardcovers die E book Version gratis dazu bekommt Find ich klasse


  10. Lisa Lisa says:

    Mein erstes Buch von Herrn Meyer und wirklich ein Gl cksgriff auch wenn das Buch teilweise meinen Geschmack nicht getroffen hat, war ich permanent gefesselt und hypnotisiert von der Handlung Da will ich gerne noch mehr vom Autor lesen Parker und Ash waren ein tolles, starkes Protagonistenpaar


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Asche und Phönix [PDF / Epub] ☆ Asche und Phönix By Kai Meyer – Thomashillier.co.uk Parker und Ash haben nichts gemeinsam Er ist Hollywoods gr ter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den Glamour Filmen Sie ist eine Unsichtbare , nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, w Parker und Ash haben nichts gemeinsam Er ist Hollywoods gr ter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den Glamour Filmen Sie ist eine Unsichtbare , nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr Asche und ePUB ½ ertragen Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen Dabei scheint er geradezu k rperlich abh ngig von Ruhm und Aufmerksamkeit Ihre gemeinsame Flucht f hrt sie durch Frankreich an die C te d Azur auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer d monischen Macht, die sie gnadenlos jagt.